Privacy-Handbuch

Mirror von awxcnx.de, Stand: 2013-05-13
Eine aktuelle Version gibt es hier: privacy-handbuch.de oder bei Wikibooks

Mit der Verbreitung von Three-Strikes-Regelungen bei Urheberrechtsverletzungen in einigen Ländern wie Frankreich, Großbritannien, Irland und bei den ACTA Verhandlungen wächst der Bedarf an anonymen Varianten für Peer-2-Peer Filesharing.

BitTorrent über einen Anonymisierungsdienst ???

Die naheliegende Variante ist es, BitTorrent über einen Anonymisierungsdienst wie Tor zu nutzen und damit die eigene IP-Adresse zu verstecken. Das funktioniert nur begrenzt. Das BitTorrent-Protokoll überträgt die IP-Adresse des Clients auch im Header der Daten und es ist relativ einfach möglich, die Teilnehmer zu deanonymiseren. Im Moment hat die Abmahn-Industrie den Weg noch nicht gefunden. Im Blog von TorProjekt.org findet man eine ausführliche Erläuterung, warum BitTorrent via Tor NICHT anonym ist.

Die privacy attacks for bittorrent over tor gelten auch für alle anderen Anon-Dienste.

Anonymes Filesharing

1-Click-Hoster: sind die einfachste Variante. Mit einem Webbrowser kann man anonym via Tor oder JonDonym Daten bei einem 1-Click-Hoster hochladen und den Download-Link verteilen.

Peer-2-Peer Netze

Es gibt mehrere Projekte, die Möglichkeiten für anonymes Filesharing entwickelt haben.
Lizenz: Public Domain | Quelle: awxcnx.de | gespiegelt von almnet.de | Impressum