Privacy-Handbuch

Mirror von awxcnx.de, Stand: 2013-05-13
Eine aktuelle Version gibt es hier: privacy-handbuch.de oder bei Wikibooks


Truecrypt-Container werden beim Öffnen grundsätzlich als neue Laufwerke eingehängt. Das Hauptfenster von Truecrypt bietet die Möglichkeit, einen Buchstaben für das Laufwerk zu wählen sowie die einzubindende Container-Datei bzw. den Datenträger.

Zu beachten ist die Option "Verlauf nicht speichern". Ist diese Option aktiv, wird die Historie der göffneten Container ständig gelöscht. Die Container sind auf der Festplatte oder dem USB-Stick nicht anhand eines speziellen Header als verschlüsselte Bereiche erkennbar. Sie sehen aus, wie zufälliger Datenmüll.
TrueCrypt Hauptfenster
Anschließend ist der Button "Einbinden" zu wählen. Das folgende Fenster zur Eingabe der Schlüssel erscheint:
TrueCrypt Passwortabfage
Hier ist der Schlüssel für das Öffnen des Containers einzugeben, entweder die Passphrase oder/und das Keyfile auszuwählen. Es ist möglich Standard-Keyfiles zu definieren.

Einige Abkürzungen für das Öffnen von Containern:

Container schließen

Alle geöffneten Container werden standardmäßig bei der Abmeldung geschlossen. Außerdem gibt es mehrere Möglichkeiten, einen geöffneten Container während der Arbeit wieder zu schließen: ACHTUNG: Auch ein Beenden von TrueCrypt im Systray schließt die Container nicht(!). Der Dämon läuft weiter. Erst die Abmeldung des Nutzers oder ein Ausschalten des Systems schließt alle Container.

 
Lizenz: Public Domain | Quelle: awxcnx.de | gespiegelt von almnet.de | Impressum