Privacy-Handbuch

Mirror von awxcnx.de, Stand: 2013-05-13
Eine aktuelle Version gibt es hier: privacy-handbuch.de oder bei Wikibooks


WINDOWS bietet mit dem virtuellen Ordner "Eigene Dateien" ein ähnliches Konzept, wie UNIX mit den $HOME Verzeichnissen. Auch nutzerspezifische Einstellungen der Programme werden in einem speziellen Unterordner abgelegt. (Fast) alle Programme ermöglichen einen komfortablen Zugriff auf dieses Verzeichnis.

Insbesondere für Laptops ist es sinnvoll, dieses Verzeichnis zu verschlüsseln und alle persönlichen Daten dort abzulegen. Es ist recht einfach möglich, diesen Container bei der Anmeldung einzubinden. Es entstehen nur geringe Behinderungen bei der Arbeit.

Erweiterung TCGINA für Truecrypt

Die Erweiterung TCGINA ermöglicht es, den Ordner für die persönlichen Einstellungen inklusive der "Eigene Dateien" und ber verschiedenen Unterzerzeichnisse für persönliche Einstellungen komplett in einen verschlüsselten Container zu verschieben und diesen Container bei der Anmeldung des Nutzers zu öffnen.

TCGINA ersetzt den Dialog für die Anmeldung. Nach Eingabe des regulären Passwortes für die Anmeldung erscheint ein zweiter Passwort-Dialog für die Eingabe des Schlüssels zum Öffnen des Containers. TCGINA kann keine Keyfiles nutzen!

Das Programm steht auf der Projektseite zum Download bereit. Zum Entpacken wird das Programm 7zip benötigt. Wichtig ist, die zur installierten Version von Truecrypt passende Version von TCGINA auszuwählen!
TCGINA Installation
Schrittweise Einrichtung:
  1. Nach dem Entacken des ZIP-Archives und des 7z-Archives startet man als Administrator "setup.exe" im neu erstellten Verzeichnis.
  2. Nach dem ersten Start ist der Punkt "Install TCGINA" auzuwählen. Es wird eine System-DLL installiert. Im Anschluß ist ein Neustart fällig.
  3. Nach dem Neustart meldet man sich wieder als Administrator an, erstellt und öffnet den Container, in den die persönlichen Daten verschoben werden sollen.
  4. Danach ist wieder das Programm "setup.exe" aus dem TCGINA-Verzeichnis zu starten und der Punkt "Encrypt User Profile" zu wählen.
  5. Es ist ein Nutzername auszuwählen und der Laufwerksbuchstabe des gemounteten verschlüsselten Containers. Ein Klick auch Ok und die Sache ist erledigt. Die Daten werden kopiert!
Beim nächsten Login hat der Nutzer zwei Passwörter einzugeben und findet seine Daten im Container, der automatisch geöffnet wird.

Wenn nach einem kurzen Test alles funktioniert, kann das alte Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\_name_\" in den Reißwolf geschoben werden.

 
Lizenz: Public Domain | Quelle: awxcnx.de | gespiegelt von almnet.de | Impressum